Beschreibung der Spiele

Kokosnuss
Im Spiel mit dem Startsymbol Kokosnuss wird die Zählkompetenz durch strukturierte Mengenbilder im Zahlenraum von 1 bis 5 gefördert. Die Kinder zählen die Objekte, prägen sich dabei die Struktur der Mengenbilder und das Fingerbild ein. Der Lernfortschritt wird durch das Öffnen des Sonnenschirmes visualisiert. Nach fünf erfolgreich absolvierten Aufgaben wird das Spiel durch das Aufnehmen eines Fotos abgeschlossen.

KlodeckelIm Spiel mit dem Startsymbol Klodeckelwird die Zuordnung des Fingerbildes zum Würfelbild gezielt trainiert. Bei richtiger Lösung wird die Ziffer eingeblendet. Das Training verfolgt das Ziel, innere Vorstellungsbilder der Fingerbilder aufzubauen. Eine wachsende Alge zeigt den Spielfortschritt an. Nach zehn erfolgreich absolvierten Aufgaben wird das Spiel durch das Aufnehmen eines Fotos abgeschlossen. Löst das Kind eine Aufgabe falsch, geht die Alge in ihre Ausgangsposition zurück. Das Spiel startet erneut.

SonneDie Spiele mit den Startsymbolen Sonne und Schwimmring sind „Blitz-Spiele“. Ein Zeitlimit begrenzt die Anzeigedauer der Fingerbilder. Die Fingerbilder werden in beiden Spielen nicht-zählend, sondern auf einen „Blitzblick“ erfasst.

Die Zuordnung des Fingerbildes zum Würfelbild wird im Spiel mit dem Startsymbol Sonne trainiert. Es umfasst den Zahlenraum von 1 bis 5. Der Spielstand wird durch das Verlängern des Schnorchels visualisiert.

SchwimmringIm Spiel mit dem Startsymbol Schwimmring wird Zahlenraum erweitert. Ein Fingerbild wird als 5 und 1 gespeichert. Durch Antippen der Ziffer im Sand wird das Fingerbild zugeordnet. Das richtige Ergebnis zeigt die blau eingefärbte Ziffer sowie das Wachsen der Schilfpflanze am rechten Bildrand an.

Bereitet es einem Kind noch Schwierigkeiten diese Spiele zu bewältigen, scheint es, die Anzahl der Finger immer noch zählend zu ermitteln. Eine Wiederholung der Spiele ohne Zeitlimint trainiert das Einprägen der Fingerbilder. Nach zehn erfolgreich absolvierten Aufgaben werden auch diese Spiele wieder durch das Aufnehmen eines Gewinnerfotos abgeschlossen.

PapageiIm Spiel mit dem Startsymbol Papagei wird die Zuordnung des Fingerbildes zum Würfelbild automatisiert, dabei steht das Training der Zahlen größer als 5, das heißt 5 + x (Kraft der 5) sowie Verdoppelungen bis 5 + 5 im Fokus. Der Lernfortschritt wird durch das Wachsen einer Blumenranke angezeigt. Nach zehn erfolgreich absolvierten Aufgaben wird das Spiel durch das Aufnehmen eines Fotos abgeschlossen. Gelingt es, dass die Kinder die Zahlen als Zusammensetzungen wie 5 und 3 verstehen, kann später im Unterricht auch nicht- zählend damit gerechnet werden.

5 + 3 = 8, 8 – 5 = 3, 8 – 3 = 5, 5 + ? = 8

SegelschiffDas Spiel mit dem Startsymbol Segelschiff gehört zu den „Blitz-Spielen“ und stellt die höchsten Anforderungen an den Spieler. Es werden alle zusammengesetzten Fingerbilder 5 + x und die Verdoppelungen bis einschließlich 5 + 5 den Ziffern zugeordnet. Dabei wird auf die Darstellung der Fingerbilder und Würfelbilder verzichtet. Das aufgezogene Segel zeigt den erfolgreichen Spielstand an. Um das Spiel erfolgreich zu beenden, müssen wieder zehn Aufgaben in Folge richtig gelöst worden sein.

TeddyDas Belohnungsspiel wird nach vier erfolgreich absolvierten Spielen freigeschaltet. Auf der Startseite kann der Teddy als neues Startsymbol gewählt werden. Das Spiel schult die Wahrnehmung der Sinnesorgane der Kinder und fördert ihre Gedächtnisleistung sowie ihre Merkfähigkeit und es macht den Kindern Spaß. Auf der Spieloberfläche werden für kurze Zeit vier Gegenstände eingeblendet, die sich das Kind einprägen soll. Anschließend schiebt das Kind das nicht präsentierte Bild der eingeblendeten Bildergalerie auf den freien Platz. Bei richtiger Lösung erscheint eine Blüte an der Ranke. Das Spielende wird durch fliegende Sterne angezeigt. Es kann genau wie jedes andere Spiel endlos gespielt werden.